Gul­ly des Grau­ens

Wir Ra­deln­den sol­len nach Wil­len der Ver­kehrs­pla­ner Mal auf der Stra­ße, Mal auf dem Geh­weg, Mal auf dem Rad­weg. Wenn’s gut läuft, fah­ren wir auch Mal auf der Fahr­rad­stra­ße.

In Ib­ben­bü­ren fah­ren wir Ra­deln­den viel zu oft auf Schutz­strei­fen oder auf dem Geh­weg. Und wenn doch Mal ein ech­ter Rad­weg für uns ge­baut wur­de, dann ist er zu schmal, en­det ab­rupt oder ist durch zu tief lie­gen­de Gul­ly­de­ckel zu­sätz­lich ver­engt.

Das ers­te Bild zeigt ei­nen zu tief sit­zen­den Gul­ly an der Werth­müh­len­stra­ße. An der Stel­le wur­de der Rad­weg auf­ge­ho­ben und als Schutz­strei­fen an der Über­que­rungs­hil­fe vor­bei ge­lei­tet. Wir Ra­deln­den müs­sen für den Kraft­ver­kehr Platz ma­chen.

Es gibt in Ib­ben­bü­ren Gul­ly­de­ckel, die 4 cm und mehr tie­fer als die Fahr­bahn lie­gen. Das ist ein Ri­si­ko für uns Ra­deln­de und das ak­zep­tie­ren wir nicht.

Wenn Du ein Ri­si­ko er­kennst, dann nut­ze auch den Män­gel­mel­der der Stadt Ib­ben­bü­ren:

https://www.ibbenbueren.de

Kennst Du auch zu tief lie­gen­den Gul­lys? Dann hin­ter­las­se hier ei­nen Kom­men­tar mit Orts­an­ga­be. Un­se­re Höh­len­for­scher er­mit­teln die Tie­fe und der Hin­weis mit dem tiefs­ten Gul­ly ge­winnt eine tol­len Preis.

2 Kommentare

Moin Pe­ter, su­per Ak­ti­on, die du in die Wege ge­lei­tet hast. Ich kann nicht von ei­nem zu tief lie­gen­den Gul­li son­dern von ei­nem zu hoch lie­gen­den be­rich­ten. Der be­fin­det sich auf Höhe des Holst­er­kamp­ba­des (auf Sei­te des Hal­len­ba­des).

Schreibe einen Kommentar zu Christian KellerAntworten abbrechen